Bürger in Europa

Finanzmarktregulierung

Steuerpolitik

Wirtschaft & Beschäftigung

Verbraucher in Europa

Die neue Wir in Europa-App

Sozialdemokratie

EuropaNews - Mai 2016

Liebe Leserinnen und Leser,
Liebe Genossinnen und Genossen,

Leider erreichten uns diese Woche erneut besorgniserregende Nachrichten aus Österreich. Bereits vor drei Wochen mus…

[Mehr erfahren]

Mit uns zieht die neue Zeit

Der 1. Mai, der Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung oder Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse. Es ist der Tag, an dem die Errungenschaften der Arbeiterbewegung gefeiert…

[Mehr erfahren]

Europa ist nur stark mit starken Arbeitnehmern

Tag der Arbeit am 1. Mai 2016 – Udo Bullmann und Jutta Steinruck fordern soziale EU-Gesetzgebung

„Europa braucht starke Gewerkschaften dringender denn je. Mit den Lebensbedingu…

[Mehr erfahren]

EuropaNews - April 2016

Manchmal sind schlechte Nachrichten tatsächlich irgendwie auch gute Nachrichten. Denn vor allem in der Politik können schlechte Nachrichten durchaus positive Wirkung haben – jedenf…

[Mehr erfahren]

Brüsseler Spitzen - Oh, wie schön ist Panama – nur leider für die Falschen

Fast zeitgleich zum 85. Geburtstag des Kinderbuch Autors Janosch kamen in der internationalen Presse die sogenannten Panama-Papiere ans Licht. Danach ist Panama wohl nicht nur das…

[Mehr erfahren]

Wetzlarer Neue Zeitung - "Nachgefragt bei..."

Jedes Jahr verlieren die europäischen Steuerzahler etwa 1000 Milliarden Euro durch Steuervermeidung und Steuerhinterziehung. Dieses Geld fehlt der Allgemeinheit für Schulen, im Ges…

[Mehr erfahren]


  • Ich sage der jungen Generation: Wagt weiter und neu die Wege nach vorn, und lasst Euch nicht abspeisen mit rückwärts gewandten Rezepten. Was wir anstreben, ist eine Gesellschaft, die frei ist von Furcht, mit Hoffnungen und vernünftigen, angemessenen Chancen für die junge Generation, die auf uns blickt und uns folgen wird. – Willy Brandt

  • In Europa sind in den letzten 50 Jahren über 500 Millionen Menschen aus 28 Ländern näher zusammengerückt. Die Europäische Union ist das größte Friedensprojekt, das die Welt je sah.

  • Ein Binnenmarkt und eine Währung, beides sind Voraussetzungen dafür, dass Europa unter den Bedingungen der Globalisierung handlungsfähig bleibt. Nachhaltiges Wirtschaften anstelle der drohenden Umweltkatastrophe, das erfordert den effektiven und schonenden Umgang mit den Ressourcen dieser Welt.

  • Die Europäische Union, das ist der einzigartige Versuch von gegenwärtig 28 Staaten, ihre Zukunft gemeinsam in die Hand zu nehmen. Im Unterschied zu einem bloßen Freihandelsregime geht es hier um den Aufbau eines grenzüberschreitenden demokratischen Gemeinwesens. Europa ist eine Wertegemeinschaft, in dessen Zentrum die Rechte der Bürgerinnen und Bürger stehen.

  • Zur europäischen Integration gibt es keine Alternative. Umso wichtiger ist es, dem Projekt die richtige Gestalt im Interesse der Menschen zu verleihen. Wir müssen das Recht eines jeden garantieren, am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.