Fehler im Tag:  ->  Textpattern Notice: Seitenvorlage default enthält keinen "txp:article"-Tag. beim Verarbeiten des Bausteins Keine auf der Seitenvorlage default
Udo Bullmann

Bürger in Europa

Finanzmarktregulierung

Steuerpolitik

Wirtschaft & Beschäftigung

Verbraucher in Europa

Die neue Wir in Europa-App

Sozialdemokratie

Abstimmung zum EU-Kanada-Abkommen CETA im Europäischen Parlament

Heute hat das Europäische Parlament über das Inkrafttreten des Freihandelsvertrags CETA zwischen der EU und Kanada abgestimmt. Eine Mehrheit von 408 Abgeordneten billigte dabei den…

[Mehr erfahren]

EuropaNews Januar 2017

Mit dem Jahreswechsel beginnt auch ein neues Zeitalter im Europaparlament. Unser Genosse Martin Schulz hat fünf Jahre lang für die Bürgerinnen und Bürger Europas, für seine europäi…

[Mehr erfahren]

Pressemitteilung: „Wie das Kaninchen vor der Schlange“

„Aus Angst vor der mächtigen Finanzindustrie suchen die EU-Staaten nach Ausreden gegen die Finanztransaktionssteuer“, so Udo Bullmann, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion d…

[Mehr erfahren]

Europanews Dezember 2016

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Genossinnen und Genossen,

2016 war kein gutes Jahr für die Menschenrechte und die Demokratie. Zu sehr war das Weltgeschehen von gewaltsamen K…

[Mehr erfahren]

Pressemitteilung: Udo Bullmann in S&D-Vorstand gewählt

Der Vorsitzende der SPD-Abgeordneten im Europäischen Parlament, Udo Bullmann, ist am Mittwoch, 14. Dezember, in Straßburg in den Vorstand der sozialdemokratischen Fraktion im Europ…

[Mehr erfahren]

Pressemitteilung: „Eurogruppe will Regierungswechsel in Athen herbeiführen“

Empörung über Griechenland-Kurs der Eurogruppe: Vertreter der Eurogruppe haben am Mittwochabend Pläne veröffentlicht, wonach bereits zugesagte Schuldenerleichterungen für Griechenl…

[Mehr erfahren]


  • Ich sage der jungen Generation: Wagt weiter und neu die Wege nach vorn, und lasst Euch nicht abspeisen mit rückwärts gewandten Rezepten. Was wir anstreben, ist eine Gesellschaft, die frei ist von Furcht, mit Hoffnungen und vernünftigen, angemessenen Chancen für die junge Generation, die auf uns blickt und uns folgen wird. – Willy Brandt

  • In Europa sind in den letzten 50 Jahren über 500 Millionen Menschen aus 28 Ländern näher zusammengerückt. Die Europäische Union ist das größte Friedensprojekt, das die Welt je sah.

  • Ein Binnenmarkt und eine Währung, beides sind Voraussetzungen dafür, dass Europa unter den Bedingungen der Globalisierung handlungsfähig bleibt. Nachhaltiges Wirtschaften anstelle der drohenden Umweltkatastrophe, das erfordert den effektiven und schonenden Umgang mit den Ressourcen dieser Welt.

  • Die Europäische Union, das ist der einzigartige Versuch von gegenwärtig 28 Staaten, ihre Zukunft gemeinsam in die Hand zu nehmen. Im Unterschied zu einem bloßen Freihandelsregime geht es hier um den Aufbau eines grenzüberschreitenden demokratischen Gemeinwesens. Europa ist eine Wertegemeinschaft, in dessen Zentrum die Rechte der Bürgerinnen und Bürger stehen.

  • Zur europäischen Integration gibt es keine Alternative. Umso wichtiger ist es, dem Projekt die richtige Gestalt im Interesse der Menschen zu verleihen. Wir müssen das Recht eines jeden garantieren, am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.