EZB muss Feuerwehr spielen, weil Regierung Merkel nur blockiert

EZB-Rat beschließt unbegrenzte Ankäufe von Staatsanleihen / Bundesregierung weiter ohne Krisenstrategie

“Die unbegrenzten Anleihenkäufe der EZB sind eine klare Kampfansage an Spekulationen gegen den Euro. Die Entscheidung zeigt die Entschlossenheit, mit der die Notenbank den Euro und damit auch die Eurozone verteidigen will. Ihre aktive Rolle als Feuerwehr lässt sich jedoch nicht ohne das Versagen der Bundesregierung erklären. Die Wahrheit ist doch, dass Merkel der EZB insgeheim dankbar ist für diesen Schritt “, sagte der Vorsitzende der SPD-Abgeordneten im Europäischen Parlament Dr. Udo Bullmann zum angekündigten Anleihenkaufprogramm der EZB.

Die EZB kündigte an, an anderer Stelle wieder Liquidität aus dem Markt zu nehmen. “Es wäre daher unfair, ihr schlicht laxe Geldpolitik vorzuhalten”, sagte Udo Bullmann. “Ein Land wie Großbritannien mit einer deutlich höheren Staatsverschuldung als etwa Spanien gilt an den Märkten heute als sicherer Partner für die Zukunft. Obwohl die britische Notenbank in der jüngsten Vergangenheit massivste Aufkäufe von Staatsanleihen getätigt hat. Das sollte auch Frau Merkel und Bundesbankpräsident Weidmann zu denken geben”, so der Vorsitzende der SPD-Abgeordneten abschließend.