Pressemitteilung: „May sollte nach Brexit-Votum Klarheit schaffen“

Camerons Rücktritt am Mittwoch

„Dass David Cameron früher als ursprünglich angekündigt abtritt, ist eine gute Nachricht für das Vereinigte Königreich“, so Udo Bullmann, Vorsitzender der SPD-Abgeordneten im Europäischen Parlament. „Wer die Zukunft seines Landes zur Befriedung der eigenen Partei verzockt, kann in schwierigen Zeiten keinen Staat lenken. Meine Erwartung an Theresa May ist, dass die neue Premierministerin den Willen der Mehrheit der Briten respektiert und umgehend den Brexit nach Artikel 50 beim Europäischen Rat beantragt. Sowohl Großbritannien als auch die Europäische Union brauchen einen raschen Neustart.“

„Die britische Regierung muss nun schnellstmöglich Lösungen anbieten, wie sie ihr Land in Zukunft auszurichten gedenkt“, so Udo Bullmann. „Jeder Tag, der ohne klare Aussagen und stattdessen mit Spekulationen vergeudet wird, verschlimmert das britische Chaos und vergrößert den wirtschaftlichen Schaden des EU-Austritts. Darunter leiden besonders die Menschen im Vereinigten Königreich.“

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren Akzeptieren